Zimmerpflanzen für sonnenfenster

zimmerpflanzen für sonnenfenster

Diese robusten Schönheiten gedeihen auch grünen Daumen gut. Drei perfekte Zimmerpflanzen für Faule und Vergessliche. Ein wenig Grün tut jeder Wohnung gut. T ätowierte Arme zwischen Blättern, Ranken auf und über Bücherregalen, Pflanzenansammlungen in nordisch-schlicht eingerichteten Wohnzimmern: Instagram ist voll von hübsch arrangierten Bildern mit Monstera, der Zimmerpflanze mit den gummiartig anmutenden Blättern. Da gibt es andere, wesentlich pflegeleichtere Topfpflanzen. Birte Homann, Floristin aus Berlin, empfiehlt zehn grüne Alternativen, die nicht weniger Instagram-tauglich sind. In den 60er-Jahren fand man Sansevieria, auch Bogenhanf genannt, in fast jeder Wohnung. Sonne liebende Zimmerpflanzen sind das ideale Grün in den eigenen vier Wänden, wenn Sie sich über südlich ausgerichtete Fenster oder Wintergärten freuen können. Die zahlreichen Sonnenstunden kommen einer Vielzahl von Zimmerpflanzen zu Gute und sorgen für eine hohe Vitalität. Was sind Sonne liebende Zimmerpflanzen?

9 Zimmerpflanzen, die Sonne lieben

rasengittersteine verlegen ohne schotter

Wenn das Zimmer zur Südseite ausgerichtet ist, dann bekommt es über den Tag verteilt enorm viel Licht und warme Sonnenstrahlen ab. Für die meisten Zimmerpflanzen ist das eine echte Herausforderung. Es gibt aber auch Pflanzensorten, die mit diesen extremen Konditionen gut zurechtkommen und diese zum unbedingt Gedeihen brauchen. Sonnenhungrige Pflanzen vertragen sogar die starke Mittagshitze, ohne dass es zu Verbrennungen an den Blättern und Blüten kommt.

In den Sommermonaten kann sich bei diesen Konditionen eine extreme Hitze entwickeln, vor allem um die Mittagszeit. Diese Bedingungen halten nur ganz bestimmte Zimmerpflanzen aus. Besonders gut für diese anspruchsvollen Standorte eignen sich Pflanzen, deren Blätter klein und dick sind. Aber auch behaarte und lederartige Blätter kommen hervorragend mit voller Sonnenbestrahlung zurecht. Die Pflanzen speichern in den fleischigen Blättern viel Wasser und überstehen deshalb sogar langanhaltende Trockenperioden.

Wolfsmilchgewächse ähneln abhängig von der Sorte optisch oft den Kakteen. Diese extrem robuste Pflanzenfamilie ist aus ihrer Heimat viel Sonne gewöhnt und wächst am besten, wenn sie an einem Südfenster steht.

Wenn die Pflanze in den dunklen Monaten ständig feucht steht, dann fängt diese an zu faulen. Die Palmlilie trägt die botanische Bezeichnung Yucca elephantipes und wird deshalb umgangssprachlich einfach nur Yucca genannt. Die sonnenliebende Zimmerpflanze hat sich in den hiesigen Haushalten sehr verbreitet, da diese sehr pflegeleicht und robust ist. Zu beachten ist, dass die Palmlilie mit der Zeit mehr Platz benötigt, da diese nicht nur in die Höhe, sondern auch in die Breite wächst.

Bei idealen Standortbedingungen und passender Pflege kann das Wachstum sogar enorm ausufern. Allerdings sollte der neue Kübel ausreichend schwer sein, damit die wachsende Yucca stabil steht und nicht umkippen kann.

Der Hibiskus trägt auch den Namen Roseneibisch und ist ein Malvengewächs. Darüber hinaus gibt es Sorten mit einfachen, gefüllten und gefransten Blüten. Wenn der Roseneibisch an einem viel zu dunklen Standort steht, wird dieser nur selten oder gar nicht blühen.

Wenn es zu einem Knospenabfall kommt, dann sind oft mangelhafte Lichtverhältnisse, zu wenig Wasser oder nicht genügend Dünger daran schuld. Der Hibiskus verträgt aber auch keine plötzlich auftretenden Temperaturschwankungen.

Die Grünlilie trägt die botanische Bezeichnung Chlorophytum und wird umgangssprachlich auch Fliegender Holländer genannt. Die Blattschmuckpflanze ist sehr pflegeleicht und bei Pflegefehlern nicht nachtragend. Aufgrund der zahlreichen und herab hängenden Ausläufer ist die Pflanze ideal für eine Blumenampel am Südfenster geeignet. Die Grünlilie kommt ganzjährig mit den Zimmertemperaturen zurecht und muss im Winter nicht umziehen.

Die Madagaskarpalme trägt die wissenschaftliche Bezeichnung Pachypodium lamerei und ist überhaupt gar keine Palme. Vielmehr gehört die Pflanze zu den Sukkulenten und ist ein Familienmitglied der Hundsgiftgewächse. Wie der Name schon sagt, sind diese giftig, deshalb sollten Kinder und Tiere keinen Zugang zu der Madagaskarpalme haben. Die pflegeleichte Pflanze bildet einen säulenförmigen Stamm aus, an dem zahlreichen Dornen stehen.

Optisch ist die Pachypodium lamerei eine Mischung aus einem Kaktus und einer Palme, mit langen und schmalen Blättern. An einem vollsonnigen Plätzchen am Südfenster gedeiht die Pflanze am besten, kommt aber auch mit hellen Standorten zurecht. Die Strelitzie trägt den botanischen Namen Strelitzia reginae und stammt ursprünglich aus Südafrika. Eine gängige Bezeichnung ist auch Paradiesvogelblume , ausgehend von den exotischen Blüten, die an den anmutigen Kopf eines Kranichs erinnern.

Die sonnenliebende Pflanze eignet sich perfekt für den Wintergarten, da sie dort den gesamten Tag mit viel Licht versorgt wird. Allerdings kann die Strelitzie reginae bis zu zwei Meter in die Höhe wachsen, deshalb braucht sie viel Umfang und Platz.

Die meisten Fensterbretter sind dafür deutlich zu klein. Der Bandbusch trägt den wissenschaftlichen Namen Homalocladium platycladum und gehört zu der Familie der Knöterichgewächse. Sehr ungewöhnlich ist die Optik der Pflanze, statt Blätter hat diese plattgewalzte Trieben. Diese Triebe sind in Abschnitte unterteilt und übernehmen sämtliche Aufgaben bei der Versorgung. Der pflegeleichte Bandbusch stammt ursprünglich von den Salomoninseln und ist deshalb tropische Standortbedingungen gewöhnt.

Der Strauch wächst zügig und kann durchaus über einen Meter hoch wachsen. Das Greisenhaupt ist ein Kaktus und trägt die botanische Bezeichnung Cephalocereus senilis. Die Pflanze stammt aus Mexiko und ist sehr pflegeleicht und anspruchslos.

Als Zimmerpflanze bildet der Kaktus leider keine Blüten aus, da die dafür benötigten Blühzonen erst in einer Wuchshöhe von ca. Wächst im Zimmer normalerweise nur bis zu einem Meter. Aus ihrer Heimat ist die Pflanze vollsonnige Standortbedingungen gewöhnt. Noch ist diese australische Schönheit in den hiesigen Breitengraden recht selten als Zimmerpflanze anzutreffen. Die Blütezeit ist während der Wintermonate, eine schöne Zierde für den Wohnbereich während der tristen Jahreszeit.

Die Pflanze wächst langsam, aber stetig und kann bei guter Pflege Wuchshöhen von bis zu zwei Meter erreichen. Die Schönmalve trägt den wissenschaftlichen Namen Abutilon und wird umgangssprachlich auch als Zimmerahorn bezeichnet.

Die reichlich blühende Zimmerpflanze gehört zu der Familie der Malvengewächse und stammt aus tropischen und subtropischen Zonen. Der immergrüne Strauch wächst buschig und aufrecht und ist sehr pflegeleicht. Wenn sich der Zimmerahorn an seinem Standort wohl fühlt und eine ausreichende Nährstoffversorgung hat, dann blüht dieser bereits ab März, oft bis in den November hinein.

Bewerten Sie diesen Artikel: 1. Bitte warten Wie giftig sind Scheinerdbeeren? Gefahren für Kinder und Haustiere. Clematis lässt Blätter hängen: schnelle Hilfe Welke Blätter.

Clematis bekommt braune oder gelbe Blätter: was tun? Kentia-Palme braune Blätter: was tun, wenn Sie Blätter verliert? Senfpflanzen erkennen: Unterschiede zu Raps Wann blüht Senf? Brennnesseln bekämpfen: 4 natürliche Wege um sie zu vernichten. Wie wächst Ingwer? Wo wird er angebaut? Infos zum Ingwer Anbau. Schädlinge an Rosen: 9 Rosenschädlinge erkennen 8 Hausmittel.

Rosenkrankheiten-Übersicht: 8 Schadbilder erkennen und Hilfe. Rosenschädlinge: 9 häufige Schädlinge und Schadbilder mit Foto.

Pflanzen im Portrait. Beheimatet sind sie in den Bergregionen von Südafrika. Mit ihrer Farbenpracht überzeugen Montbretien auch in unseren Breiten. Ihre Wildformen wachsen in Südeuropa und Irland Frisch im Magazin erschienen. Kakerlaken in den eigenen vier Wänden sind niemals eine angenehme Situation. Wenn die Schaben durch die Wohnung ziehen, sich rapide vermehren und Ihre Nahrungsvorräte Thuja-Hecke zu stark geschnitten: wie erholt sie sich wieder?

Hilft Zitrone gegen Wespen? Schwammspinner-Plage: Sind die Raupen giftig? So bekämpft man sie. Wie giftig sind Wicken? Gefahren für Kinder, Hunde und Katzen. Magazine Sitemap Datenschutz Impressum.


10 Sonne liebende Zimmerpflanzen – Pflanzen für die Südseite/Südfenster

pu kleber eigenschaften

Wenn das Zimmer zur Südseite ausgerichtet ist, dann bekommt es über den Tag verteilt enorm viel Licht und warme Sonnenstrahlen ab. Für die meisten Zimmerpflanzen ist das eine echte Herausforderung. Es gibt aber auch Pflanzensorten, die mit diesen extremen Konditionen gut zurechtkommen und diese zum unbedingt Gedeihen brauchen. Sonnenhungrige Pflanzen vertragen sogar die starke Mittagshitze, ohne dass es zu Verbrennungen an den Blättern und Blüten kommt. In den Sommermonaten kann sich bei diesen Konditionen eine extreme Hitze entwickeln, vor allem um die Mittagszeit. Diese Bedingungen halten nur ganz bestimmte Zimmerpflanzen aus. Besonders gut für diese anspruchsvollen Standorte eignen sich Pflanzen, deren Blätter klein und dick sind. Aber auch behaarte und lederartige Blätter kommen hervorragend mit voller Sonnenbestrahlung zurecht.

Pflegeleichte Topfpflanzen: Zehn robuste Zimmerpflanzen für Ihr Zuhause

Quick links. Fensterbank in voller Sonne-welche Pflanzen? In die Fenster auf der Südseite scheint fast den ganzen Tag die Sonne, was nicht für jede Pflanze eine wunderbare Umgebung ist. Pflanzen entwickeln sich an verschiedensten Naturstandorten, von denen die meisten Sonne und Schatten bieten. Pflanzen, die auch noch im Schatten am Waldboden oder in der unerbittlichen Sonne der Wüste gedeihen, sind die Extreme an den Enden der pflanzenverträglichen Klima-Skala. Zu denen gehören z.Informative Artikel rund um die Zimmerpflanzen, die einen sonnigen Standort bevorzugen. 06/11/ · Sonne liebende Zimmerpflanzen, welche Pflanzen sind für die Südseite und viel Sonnenlicht geeignet? Alles zu Standort und dazu passende Pflanzenbeispiele/5(16).