Mähroboter wie oft mähen

mähroboter wie oft mähen

Die Frage, wie lange dein Mähroboter für deinen Garten braucht, ist gar nicht so leicht zu beantworten. Ich habe mich einmal ausführlich damit beschäftigt, wie du ungefähr herausfinden kannst, wie lang er für eine bestimmte Fläche braucht. Und ich bin zu dem Ergebnis gekommen, das das Thema sogar höchst komplex werden kann, wenn du versuchst, es sehr pft zu berechnen. Aber mähroboter wie oft mähen wir es erst mal einfach zu halten, bevor wir in die tiefere Theorie gehen. Viele Käufer haben keine Lust mehr aufs wöchentliche Rasenmähen mit einem normalen Rasenmäher. Es kostet wertvolle Zeit und im Sommer muss man sich oft unter der Belastung der Sonne über freie Flächen bewegen. Gartenarbeit wird immer mehr durch technische Hilfsmittel erleichtert. Rasenmähen übernehmen heute bereits in vielen privaten Gärten sogenannte Rasenmäher Roboter. Viele Käufer haben keine Lust mehr aufs wöchentliche Rasenmähen mit einem normalen Rasenmäher. Es kostet wertvolle Zeit und im Sommer muss man sich oft unter der Belastung der Sonne über freie Flächen bewegen. Gartenarbeit wird immer mehr durch technische Hilfsmittel erleichtert.

Wie lange braucht ein Mähroboter für deinen Garten?

rasen mähen bei trockenheit

Die Frage, wie lange dein Mähroboter für deinen Garten braucht, ist gar nicht so leicht zu beantworten.

Ich habe mich einmal ausführlich damit beschäftigt, wie du ungefähr herausfinden kannst, wie lang er für eine bestimmte Fläche braucht. Und ich bin zu dem Ergebnis gekommen, das das Thema sogar höchst komplex werden kann, wenn du versuchst, es sehr genau zu berechnen. Aber versuchen wir es erst mal einfach zu halten, bevor wir in die tiefere Theorie gehen.

Wie lange braucht ein Mähroboter denn normalerweise? Ein Mähroboter muss den Rasen in den häufigsten Fällen etwa jeden Tag oder jeden zweiten Tag mähen, bei einer täglichen Mähdauer zwischen 3 und 6 Stunden. Auch die persönlichen Präferenzen spielen hier eine Rolle. Möchtest du z. Dann muss er an den Tagen, an denen er mähen darf, entsprechend mehr schaffen. Ich gehe später in diesem Artikel darauf ein, welche Faktoren die Flächenleistung eines Rasenroboters beeinflussen und welche Beschaffenheiten im Garten Einfluss auf die tatsächliche Flächenleistung ausüben.

Danach will ich dir erklären, wie du rausfindest, was für eine Flächenleistung dein Mähroboter haben sollte. Doch zunächst einmal bekommst du einfach ein paar typische Werte für bekannte Mähroboter.

Zuvor müssen wir allerdings noch kurz ein paar Begriffe klären:. Jetzt kommen wir zu dem Teil, auf den du wahrscheinlich gewartet hast, nämlich ein paar konkrete Zahlen.

Sei dir allerdings bewusst, dass dies nur sehr grobe Richtwerte sind. Verschiedene Faktoren können dazu führen, dass dein Mähroboter tatsächlich sehr viel weniger schafft, wie beispielsweise ein stark verwinkelter und komplexer Garten, oder viele Steigungen, die den Akku stärker beanspruchen. Es ist daher wichtig, dass du die tatsächliche Flächenleistung in deinem Garten wenigstens ungefähr abschätzt.

Dazu erfährst du weiter unten mehr. Die folgenden Werte berechnen sich aus der durchschnittlichen Mähgeschwindigkeit, d. Ein Gardena R40 Li braucht also beispielsweise für eine Fläche von qm im Schnitt 40 Stunden, bis er jeden Fleck einmal gemäht hat.

Aber was bringt dir diese Information jetzt? Der Mähroboter muss nicht jeden Tag mähen, es reicht auch, wenn er jeden zweiten Tag mäht. Noch seltener sollte er allerdings nicht mähen, da das Gras in der Zwischenzeit zu lang wird, um als Mulch dienen zu können und dann verfiltzt oder fault.

Dabei musst du beachten, dass der Mähroboter an den Tagen, an denen er mäht, natürlich das nachholen muss, was er an den anderen Tagen versäumt hat und dann dementsprechend länger mähen muss. Möchtest du also deinen Mähroboter z. Diese Frage ist nicht leicht zu klären. Rasenmäher dürfen sonntags nicht betrieben werden. Allerdings sind Mähroboter laut EU nicht als Mäher klassifiziert.

Es gibt also kein generelles Verbot für das Mähen mit Rasenrobotern am Sonntag. Des Weiteren gilt allerdings die Sonntagsruhe. Am Sonntag musst du auf lärmverursachende Aktivitäten verzichten. Nachbarn sollen aufeinander Rücksicht nehmen, so ist es gesetzlich geregelt.

Allerdings gibt es hier keine genauen Angaben, wo hier die Grenze liegt. Es werden an Sonntagen auch deutlich lautere Geräusche toleriert, wie beispielsweise spielende Kinder, Autos usw. Ist das Mähen eines Rasenroboters also als eine lärmverursachende Aktivität zu werten? Im Zweifel entscheidet das ein Gericht, allerdings wäre es für den Nachbarschaftsfrieden deutlich besser, wenn es dazu gar nicht erst kommen muss.

Es ist eben eine Frage, was dein Nachbar als Lärm wahrnimmt. Generell ist zu empfehlen, keinen Konflikt herauf zu beschwören und eine Mähpause am Sonntag direkt mit einzuplanen. Nun, auch das lässt sich wieder nicht ganz so einfach beantworten. Zum anderen kommt es, wie weiter oben bereits erwähnt, darauf an, ob du den Rasenroboter jeden Tag fahren lassen willst, oder nur jeden zweiten.

Oder nur an Werktagen. Einen groben Richtwert gibt es allerdings: Die selbe Stelle sollte unter normalen Bedingungen spätestens am dritten Tag wieder vom Mähroboter gemäht werden, denn sonst wird das Schnittgut sehr lang. Und da der Mähroboter ja mulcht und das Schnittgut deshalb liegen lässt, könnte zu langes Schnittgut dann anfangen zu verfiltzen und zu faulen. Wenn wir unser obiges Beispiel wählen mit dem Gardena R40Li auf einer Fläche von qm, fällt uns also schon mal folgendes auf: Wenn der Mähroboter jeden Tag 8 Stunden mähen würde, würde er im Schnitt trotzdem 5 Tage brauchen, um dieselbe Stelle wieder zu erreichen.

Für diese Fläche braucht der Mähroboter Stunden für einen kompletten Mähzyklus. Er müsste also im Schnitt am Tag Stunden fahren, um jede Stelle auf dem Rasen häufig genug zu erreichen. Oder jeden zweiten Tag Stunden. Besitzt du eine Fläche von qm und möchtest den Mähroboter nur jeden zweiten Tag für Stunden einsetzen, müsstest du demzufolge einen Mähroboter wählen, der die selbe Fläche in deutlich kürzerer Zeit mäht, wie beispielsweise der Gardena SILENO.

Du siehst also, mit der Wahl des Mähroboters kannst du die Zeit, die der Mähroboter auf deinem Rasen verbringt, deutlich beeinflussen. Modelle mit höherer Flächenleistung werden einfach schneller fertig.

Im nächsten Abschnitt möchte ich dir etwas mehr darüber erklären, welche Faktoren alles die Flächenleistung. Auch der Garten kann gewisse Merkmale aufweisen, die zu einem längeren Mähzyklus führen und oder sich negativ auf die Flächenleistung auswirken.

Du siehst also, es gibt eine ganze Reihe von Faktoren, die die Flächenleistung des Mähroboters beeinflussen. Die Angaben der Hersteller zur Flächenleistung sind eher theoretischer Natur und können in deinem speziellen Fall ganz anders aussehen. Zum einen möchtest du den Mähroboter vielleicht nicht jeden Tag rund um die Uhr fahren lassen. Zum anderen ist die tatsächliche Flächenleistung auf deinem Rasen eventuell viel kleiner, so dass du einen leistungsstärkeren Mähroboter brauchst.

Dabei kann er den Rasen auch durchaus häufiger mähen, aber er sollte ihn nicht seltener mähen. Der Grund hierfür ist folgender: Liegt zwischen zwei Mähzyklen zu viel Zeit, ist der Rasen in der Zwischenzeit recht lang geworden.

Der Rasenroboter schneidet dann bei jedem Mährvorgang relativ viel auf einmal ab. Ist dieses Schnittgut zu lang, weil zu selten gemäht wird, eignet es sich nicht so gut zum mulchen. Es kann dann sogar ein ziemliches Problem darstellen, da es verfiltzen kann oder gar anfangen kann zu faulen.

Die abgeschnittenen Grasspitzen müssen möglichst kurz sein, damit der Verwitterungsprozess des Schnittguts schnell voranschreiten kann und es keine Probleme verursacht. Davon abgesehen hängt die optimale Häufigkeit, wie oft der Rasen gemäht werden soll auch von deinen persönlichen Präferenzen ab. Jeder hat eine eigene Vorstellung davon, wie ein gepflegter Rasen aussieht. Je häufiger der Mähroboter den Rasen mäht, desto gepflegter sieht er aus.

Da musst du einfach selbst herumexperimentieren, wie dir der Rasen gefällt. Einige wenige Einstellungen am Mähroboter können also weitreichende Folgen haben, im Positiven wie im Negativen. Bei dieser Frage scheiden sich tatsächlich die Geister. Auf der einen Seite steht die Behauptung, dass auch ein zu häufiges Rasenmähen dem Rasen schadet, während auf der anderen Seite behauptet wird, dass es kein zu häufiges Rasenmähen gibt.

Beispielsweise hat die Deutsche Rasengesellschaft e. Bei noch seltenerem Mähen sinkt die Rasenqualität dann rasch ab. Du brauchst dir also im Prinzip keine Gedanken über zu häufiges Mähen machen. Wichtiger ist, dass der Rasen nicht zu selten gemäht wird, um ein optimales Ergebnis zu erlangen.

Die limitierenden Faktoren bei der Häufigkeit des Mähens sollten hier eher deine persönlichen Anforderungen sein. Wenn du an bestimmten Tagen nicht möchtest, dass der Mähroboter in deinem Garten unterwegs ist, z. Wenn du ihn das ganze Wochenende zu Hause lässt, ist es dann aber eine gute Idee, ihn spätestens Sonntagabend wieder fahren zu lassen.

Bleibt also nur noch die Frage, wie du jetzt herausfindest, welche Flächenleistung dein Mähroboter haben sollte. Eine ganz wichtige Sache solltest du auch noch wissen: Die maximale Flächenleistung, die die Hersteller bei ihren Mährobotern angeben, ist ein fiktiver Wert, der nur unter idealen Bedingungen erreicht werden kann, welche in der Realität so gut wie nie gegeben sind.

Um heraus zu finden, welche Flächenleistung du für deinen Rasen brauchst, solltest du dir über folgende Dinge Gedanken machen:. Nun, da du dir diese Dinge alle überlegt hast, kannst du mit folgendem Rechner ausrechnen, welche Flächenleistung dein Mähroboter in etwa haben sollte. Bedenke jedoch, dass auch dies nur ein ungefährer Wert ist. Du möchtest deinen Mähroboter nur 40 Stunden die Woche betreiben anstatt der theoretischen Stunden und für dich ist es in Ordnung, wenn ein kompletter Mähzyklus alle zwei Tage vollzogen ist.

Dies wird mit der Fläche von qm multipliziert, also mal 3 gleich qm. Da der Mähroboter nur alle zwei Tage einen Mähzyklus vollziehen soll, kann qm durch 2 geteilt werden, macht qm. Für eine relativ komplexe Fläche von qm mit vielen Hindernissen, einem Mähzyklus pro 2 Tage und 40 Mähstunden pro Woche brauchst du also einen Mähroboter mit einer Flächenleistung von qm.

Hier solltest du dann eher auf- als abrunden, also qm. Während manche Mähroboter nur sehr kleine Gärten bis maximal qm mähen können, sind andere für gigantische Rasenflächen von bis zu Matthias Müller ist einer der Gründer dieses Blogs. Er beschäftigt sich leidenschaftlich gern mit allen Themen rund um Automatisierung, Robotik und Zukunftstechnologien.

Kann ein Mähroboter über Wege fahren? Mai 27, So findest du es heraus Mai 26, Diese Mähroboter fahren in Bahnen Mai 24, Wir verwenden Cookies für statistische Zwecke und um deine Erlebnisse auf dieser Website zu verbessern. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Weitere Informationen über Cookies und wie du der Verwendung von Cookies widersprechen kannst, findest du in unserer Datenschutzerklärung. Annehmen Mehr erfahren.


Die Drittel-Regel hilft bei der Bestimmung des richtigen Zeitpunktes für die Mahd

wand sonnenschirm rechteckig

Das allerdings sagt gar nichts, denn vielleicht sähe er ja bei zweimal Mähen die Woche noch besser aus. Meine Vermutung ist, dass mehr als drei Mal pro Woche unnötig und vielleicht sogar schädlich sind. Martin Luther hatte es auch schon klar erkannt: "In der Woche zwier - schaden weder ihm noch ihr. Um das Thema neu aufzulegen, fische ich ein paar Aussagen dazu aus der folgenden Diskussion, die inzwischen im Archiv abgetaucht ist:. Wie oft mähen und wie kurz schneiden? Dies betrifft alle Rasenmäh-Roboter. Wir haben mit diesen Geräten den Vorteil, dass wir sehr oft mähen können, ohne dass uns das allzu sehr belastet. Daher kommt die Frage auf, wie oft wir es tun sollten. Wie oft ist es denn einem Rasen zuträglich?

Rasen mähen mit dem Automower von Husqvarna – Zwischenergebnis Rasenpflege

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren. Die Häufigkeit des Rasenmähens hängt von der Jahreszeit ab. Immer wieder werden wir kontaktiert, mit welchen Einstellungen und mit welcher Häufigkeit der Rasen mit dem automatischen Rasenmäher Automower von Husqvarna gemäht werden sollte. Um einen perfekten grünen Teppich wie auf den untenstehenden Photos zu erhalten, ist jedoch nicht nur das Rasen mähen und dessen Häufigkeit verantwortlich. Nun zu den Einstellungen, die wir hier bei uns auf der Rasenfläche mit dem Automower beim Rasen mähen angewendet haben — und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen vergleichen Sie auch die untenstehenden Photos mit dem Beginn unserer Rasenpflegeserie :.Mit Mähroboter wie oft mähen? Diese Frage ist sehr umstritten und schaut man sich in Foren um, so bekommt man dutzende Antworten und. Rasen mähen für einen perfekten Rasen - wichtig: Schnitthöhe, Nun zu den Einstellungen, die wir hier bei uns auf der Rasenfläche mit dem Automower beim Rasen mähen angewendet . Wie oft und wie lange sollte der Roboter mähen. . Ladeautomatik ist auf den eingebauten Akku im Mähroboter.