Douglasie terrassendielen haltbarkeit

douglasie terrassendielen haltbarkeit

Kesseldruckimprägnierte Kiefer ist der Klassiker unter den Terrassendielen. Positiv ist auch, dass sich Kiefer sehr gut und einfach bearbeiten lässt. Ein typischer Effekt bei druckimprägnierten Hölzern sind grünliche Verfärbungen, die durch Harz in Verbindung mit den Kupfersalzen der Imprägnierung hervorgerufen werden. Pilze und Schimmel zersetzen ein Holz mit der Zeit. Alle Terrassenhölzer bei Betterwood erreichen die höchste Resistenzklasse 1. Neben der natürlichen Haltbarkeit eines Holzes, bestimmen weitere externe Faktoren die Haltbarkeit des Holzes. Beeinflusst wird die Haltbarkeit unter anderem auch von der Umgebungsfeuchte und dem konstruktiven Holzschutz. Wer sich für Balkon- oder Terrassendielen aus Holz entscheidet, möchte, dass diese auch möglichst lange halten. Dabei ist vor allem die Auswahl geeigneter Terrassenhölzer — neben der richtigen Konstruktion — von entscheidender Bedeutung. Alle Terrassenhölzer sind in einer europäischen Norm EN in sogenannte Dauerhaftigkeitsklassen eingeteilt. Die Resistenz gegenüber Holz zerstörenden Pilzen und damit die Haltbarkeit von Hölzern im Freien hängt ab von der natürlichen Dauerhaftigkeit der einzelnen Holzart.

Douglasienholz – Eigenschaften, Haltbarkeit, Preise und Pflege

möbel lackieren hochglanz

Sie zeichnet sich durch einen besonders hohen Wuchs und sehr gute Eigenschaften am Nutzholz aus. In Europa wurde sie erst vor ca. Die Douglasie zeichnet sich durch ihre vielseitige Verwendbarkeit aus. Ermöglicht wird dies durch zahlreiche positive Eigenschaften, die sie vielen einheimischen Hölzern überlegen machen.

Die Douglasie ist fester, härter und weniger anfällig gegen Schädlinge als beispielsweise die Fichte. Das macht sie zu einem immer weiter verbreiteten Holz für nahezu jede Anwendung in Haus und Garten.

Sowohl für Sichthölzer, wie Balkongeländer, Terrassen oder Zäune, als auch für Konstruktionsholz wie Dachstühle oder für Carports ist die Douglasie hervorragend geeignet. Auch der Möbelbau hat die Douglasie schon längst für sich entdeckt. Nachteile sind nur wenige vorhanden. Zum einem wird die Douglasie noch nicht lange genug in Europa angebaut, um den Bedarf hier vollumfänglich zu decken.

Das hält die verfügbaren Bestände gering und die Preise relativ hoch. Die Douglasie wächst zwar schnell, ihre guten technischen Eigenschaften erhält sie jedoch erst nach einigen Jahrzehnten im ungestörten Wuchs. Verschärfend kommt hinzu, dass in ihren Ursprungsländern bislang noch wenig Wert auf eine nachhaltige Bewirtschaftung gelegt wird. Hier in Deutschland wird grundsätzlich für jede gefällte Douglasie mindestens eine neue gepflanzt.

Es wird daher bereits schon erwartet, dass die Douglasie die Fichte als Nutzholzlieferant in Zukunft verdrängen wird. Dazu kommt noch, dass die Douglasie mit dem Klimawandel besser zurechtkommt. Sie ist weniger auf nassfeuchtes Wetter angewiesen als die Fichte. Vorteilhaft für ihre schnelle Verbreitung in Europa ist der schnelle Wuchs der Douglasie.

Jedoch kommt die Festigkeit des Holzes, wie man sie von den Import-Hölzern aus Nordamerika kennt, erst ab einem Alter von ca. Mit einer passenden Vorbohrung werden Risse zuverlässig verhindert. So erreicht man, dass sich nur das Gewinde seitlich in das Holz schneidet aber der Kern der Schraube nicht spaltend wie ein Keil in das Holz getrieben wird.

Ihr Halt wird durch die Vorbohrung nicht beeinträchtigt. Das Holz der Douglasie besitzt lange Fasern. Dafür sprechen auch ihre technischen Daten:. Da die Hölzer aus Douglasie einen hohen Harzgehalt besitzen, kann es in geschlossenen Räumen wie Dachstühlen, zu einem intensiven Geruch nach Terpentin kommen.

Bevor ein frischer Dachstuhl aus Douglasien-Holz zu einem vollwertigen Wohnraum ausgebaut werden kann, sollte man ihn deshalb einige Zeit auslüften lassen. Der starke Terpentingeruch sagt aber nichts über die Immunität von Douglasien-Holz gegenüber Schadinsekten aus. Dachstühle aus Douglasienbalken können ebenso vom Schadinsekten wie dem Holzbock befallen werden, wie alle anderen Nadelhölzer ebenfalls.

Einen gewissen natürlichen Schutz gegen Insektenbefall bieten nur Hölzer aus Laubbäumen. Jedoch verliert unbehandeltes Holz der Douglasie nach wenigen Jahren die charakteristische rötliche Färbung und wechselt zu einem silbrigen Grau. Es gibt inzwischen viele Anwender, die diesen optischen Verwitterungseffekt mögen. Für alle anderen gibt es Möglichkeiten, die schöne Farbe der Douglasie zu erhalten. Dies geschieht am Besten in zwei Schritten:.

Zunächst wird das Holz mit Holzöl behandelt. Dazu genügt ein einfacher Anstrich. Dieser Naturstoff macht die Hölzer besonders resistent gegen eindringende Feuchtigkeit und beugt damit einer Schimmel- und Fäulnisbildung für Jahre vor.

Diese kosten pro 40g-Stange ca. Eine Einschränkung gibt es beim Verarbeiten von Rohholz aus Douglasie: Der hohe Harzgehalt macht es für den Anstrich von ölhaltigen Farben nur sehr schlecht geeignet. Die Farbe findet keinen optimalen Halt und blättert relativ schnell wieder ab. Douglasienholz wird in der Regel voll verarbeitet angeboten. Eine fertig gehobelte und gefaste Terrassendiele aus Douglasie hat folgende marktübliche Preise:.

Da Holz aus der Douglasie keine hohen Ansprüche an seine Verarbeitung stellt, ist sie für Heimwerker zum Erstellen eigener Werke sehr gut geeignet.

Jedoch sollte der Tipp beachtet werden, Schraubverbindungen immer vorzubohren. Da Douglasie zu den höherpreisigen Hölzern gehört, sollte hinreichend viel Übung, Erfahrung und geeignetes Werkzeug vorhanden sein, bevor man sich an die Verarbeitung von Douglasien-Holz wagt.

Die Preise können je nach Reinheit, Maserung und Dichte stark schwanken. Älteres Rohholz ist in der Regel teurer als Jungholz. Sponsored Post Themen Sitemap Impressum. Rate this item: 1. Please wait Please enter your comment! Please enter your name here. You have entered an incorrect email address!


Welches Terrassenholz eignet sich am besten für Ihre Terrasse?

rigips unterkonstruktion abstand

Hausjournal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Douglasienholz steht in dem Ruf, völlig witterungsfest und dauerhaft zu sein. Ob das tatsächlich stimmt, und welche Faktoren für Haltbarkeit und Dauerhaftigkeit in der Praxis ausschlaggebend sind, erfahren Sie ausführlich in diesem Beitrag. Die DIN unterscheidet grundsätzlich mit zwei unterschiedlichen Normen, wie es um die Dauerhaftigkeit von Hölzern bestellt ist. Damit ist sie sogar vielen heimischen Hölzer, wie etwa dem Eichenholz Klasse 2 schon deutlich unterlegen. Wie widerstandsfähig ein Holz in der Praxis ist, wird nicht zuletzt auch von seiner Härte bestimmt. Vergleicht man hier die Douglasie wiederum mit Eichenholz, ist auch hier die Douglasie in allen Festigkeits- und Härteeigenschaften unterlegen.

Douglasie Terrassendielen richtig pflegen

Beim Bau einer Holzterrasse stellt sich früh die Frage nach dem geeigneten Material. Lärche und Douglasie zählen zu den beliebtesten Nadelholzarten für diese Dielen. Was die beiden voneinander unterscheidet und welche Vor- und Nachteile sich daraus ergeben, zeigt der folgende Vergleich. Hinsichtlich der verschiedenen Farbvarianten unterscheiden sich beide Hölzer kaum. Kesseldruckimprägnierte Kiefer ist der Klassiker unter den Terrassendielen. Positiv ist auch, dass sich Kiefer sehr gut und einfach bearbeiten lässt.Die Haltbarkeit Ihrer Terrassendielen aus Douglasie können Sie durch mehrere Faktoren selber stark beeinflussen. Wie Sie Jahre gewinnen, erfahren Sie hier. Douglasienholz steht in dem Ruf, völlig witterungsfest und dauerhaft zu sein. Ob das tatsächlich stimmt, und welche Faktoren für Haltbarkeit und Dauerhaftigkeit.