Balkonüberdachung selber bauen

balkonüberdachung selber bauen

Post a Comment. Home über uns kontaktieren sie uns. Monday, July 3, Eine Balkonüberdachung selber zu bauen, hängt von zahlreichen Faktoren und Voraussetzungen ab. Hausjournal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Das auffälligste Merkmal an den meisten Balkonen ist die exponierte Lage an der Fassade. Damit sind sie Wind und Wetter ganzjährig ausgeliefert. Abhilfe schafft hier eine Balkonüberdachung. Jedoch können Sie nicht einfach loslegen. Hausjournal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Das auffälligste Merkmal an den meisten Balkonen ist die exponierte Lage an der Fassade. Damit sind sie Wind und Wetter ganzjährig ausgeliefert.

Überdachung selber bauen: So geht's in 5 Schritten

spitze winkel schneiden

Wer kaum handwerkliche Erfahrung hat, sollte den Bau einem Fachmann überlassen. Doch auch der versierte Heimwerker muss einiges bedenken, will er die Terrassenüberdachung selber bauen. Sind einige Fragen vorab geklärt, geht die Arbeit mit dieser Anleitung leicht von der Hand. Für gewöhnlich entscheiden sich Heimwerker für ein Tragwerk aus Holz und eine Eindeckung mit Kunststoff. Konstruktionen aus Metall mit gläserner Eindeckung bleiben meist dem Fachmann überlassen, weswegen sie in dieser Anleitung auch nicht berücksichtigt werden.

Wie führe ich das Tragwerk aus? Welches Fundament kommt in Frage? In vielen Bundesländern ist der Bau einer einfachen Terrassenüberdachung übrigens nicht genehmigungspflichtig. Grundfläche, Tiefe und Höhe der Konstruktion sind dabei jedoch ausschlaggebend — im Zweifel also besser bei der zuständigen Bauaufsichtsbehörde nachfragen.

Heimwerkern bieten sich vielfältige Möglichkeiten ihre Terrasse zu überdachen: Zunächst müssen sie sich entscheiden, ob das Dach glasklar, durchscheinend oder gänzlich undurchsichtig sein soll. Weitaus üblicher sind jedoch Dächer aus Glas oder Kunststoff. Ein Glasdach stellt vor allem an die Statik höhere Ansprüche. Hier ist meist der Fachmann gefragt.

Einem Profi gehen auch die Arbeiten an der Unterkonstruktion leichter von der Hand, die beim Glasdach häufig aus Metall ist. Dächer aus Kunststoff sind sehr robust und daher langlebig und witterungsbeständig. Daher entscheiden sich die meisten Heimwerker bei der Do-it-yourself-Variante für eine Terrassenüberdachung aus Kunststoff. Diese lassen sich in drei Preisklassen einteilen:. PVC ab 4 Euro pro Quadratmeter. PVC ab 8 Euro pro Quadratmeter erhältlich.

Milchiges Material einbauen — Es staut Hitze nicht so sehr wie klares Material, da die Sonneneinstrahlung nicht direkt durchbricht. Die überwiegende Zahl der Bausätze für eine Terrassenüberdachung besteht aus Holz. Diese Bausätze umfassen allerdings oft nur die tragenden Balken und die Lattung, nicht jedoch die Bedachung. Dennoch sind komplette Bausätze in kleinster Ausführung teilweise bereits ab Euro erhältlich.

Bei einem Fertigbausatz sind Traglast und Statik für gewöhnlich kein Problem, da sie von vorneherein berücksichtigt sind. Empfohlen wird bei Trägerbalken eine Stärke von x Millimeter, bei Dachbalken x Millimeter. Es kann aber keineswegs schaden, die tragende Konstruktion robuster auszulegen.

Ein Carport-Bausatz lässt sich oft mit wenigen Handgriffen zu einer Terrassenüberdachung umfunktionieren. Heimwerker, die sich bei der Gartenüberdachung für ein Untergestell aus Holz entscheiden, können zwischen zwei Varianten wählen:. Bei beiden Varianten gilt jedoch: Holzschutz nicht vergessen! Heimwerker sollten alle Pfosten, Balken, Sparren und Latten vorab mit Holzöl behandeln — und alle zwei Jahre erneut Holzschutz auftragen.

Ebenso relevant ist der Korrosionsschutz: Alle Metallteile — also Schrauben und Winkel — sollten aus Edelstahl oder feuerverzinktem Stahl sein. Ein Streifenfundament ist für ein Terrassendach kaum notwendig. Verzinkte Pfostenträger stabilisieren das Tragwerk und verhindern, dass Holz und Boden miteinander in Kontakt kommen. Dadurch schützen sie das Holz vor Feuchtigkeit. Um die Holzkonstruktion zu errichten, werden die speziellen Stahl-Pfostenträger entweder direkt in Beton eingegossen oder aber mit Schwerlastankern auf ein Betonfundament geschraubt.

Dachüberstand von wenigstens 20 bis 30 Zentimetern einplanen, damit die stützenden Hölzer im Sockelbereich dem Spritzwasser möglichst wenig ausgesetzt sind. Pfostenfundamente setzen : Fundamentlöcher circa 80 Zentimeter tief ausheben.

Bis zur Hälfte mit feinem Kies füllen und diesen verdichten. Pfostenträger alle in gleicher Höhe einbetonieren. Wer auf der Terrasse kein Fundament setzen kann, kann die Balken gegebenenfalls auch direkt zum Beispiel mit einer Aufschraubhülse auf dem Terrassenboden befestigen.

Holzpfosten einsetzen : Pfosten in den Träger oder die Aufschraubhülse einsetzen und ausrichten. Zwischen Pfostenunterseite und dem Metallboden des Pfostenträgers sollte ein Zentimeter Abstand bleiben.

So lassen sich Feuchtigkeitsnester unter dem Holzpfosten vermeiden und er kommt nicht direkt mit dem Boden in Kontakt. Den Pfosten mit drei Schrauben fixieren.

Balken an Hauswand positionieren und ausrichten : Balken hoch genug ansetzen, damit ein Gefälle von rund 10 Grad möglich ist. Holz und Wand auf einmal durchbohren und den Rahmendübel vorsichtig mitsamt eingedrehter Schraube einschlagen. Schraubenkopf dabei nicht beschädigen. Nun den vorderen Querbalken mit Winkeln an Stützen verschrauben.

Der Querbalken kann zusätzlich mit langen Schrauben an den Pfosten befestigt werden. Das gibt zusätzlichen Halt. Vorbohren macht in diesem Fall Sinn. Auflegerbalken mit Winkelverbindern an den Pfosten befestigen : Balken, die auf dem an der Hauswand befestigten Sparren aufliegen, mit einem speziellen Spannfettenverbinder stabilisieren.

Der Abstand zwischen den Dachbalken soll circa 50 Zentimeter lang sein. Wer auf Winkel verzichten mag, kann auch eine mindestens drei Zentimeter tiefe Kerbe ausstemmen und Balken und Träger so miteinander verbinden.

Am besten aber mit einer Schraube sichern. Auf die Sparren nun lange Dachlatten schrauben. Diese verleihen der Wellbahn Stabilität. Spätestens jetzt auf dem gesamten Tragwerk Holzschutzlasur auftragen. Wie in den Bildergalerien zu sehen, kann nun beispielsweise mit einer Polyester-Wellpappe oder mit Polycarbonat-Hohlkammerplatten eingedeckt werden.

Auch dafür gibt es spezielle Montagesets. Schritt für Schritt zeigt unser bauen. Wer mit Hohlkammerplatten aus Polycarbonat decken möchte, muss etwas Mehraufwand in Kauf nehmen und die einzelnen Platten mit Dichtlippen und Unter- und Oberprofilen verbinden.

Lediglich Ihr Benutzername und Ihr Kommentar werden öffentlich angezeigt. Ihre personenbezogenen Daten werden entsprechend den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen behandelt. Unter einem Foto steht"Platte ins Unterprofil legen. Dabei circa drei Zentimeter Dehnfuge lassen. Auf dem Bild sieht es nämlich so aus als ob die 3cm an der vordersten Abschlusskante der Überdachung berücksichtigt werden, aber nur ca 1cm seitlich zum Unterprofil.

Kann ich nicht zur Vorderkante Regenrinne bündig arbeiten? Die Platten können sich dann doch frei nach vorne über die Regenrinne ausdehnen.

Oder kommt noch ein Profil über die Vorderkante gebaut? Sehen würde man das mit Regenrinne ja eigentlich nicht. Wenn es sich um einen Fertigbausatz handelt, sollten Sie sich genau an die Vorgaben der Aufbauanleitung halten, bei einer eigenen Planung können Ihnen die Experten vom örtlichen Baustoffhandel Tipps geben. Mehr Informationen dazu hier:.

Die Regelungen dazu stehen in den Bauordnungen der einzelnen Bundesländer. Der Holzpfosten wird also mit Schrauben im Träger fixiert, schwebt ansonsten quasi in der Luft. Deutlich wird das Prinzip bei der U-Pfostenlasche, die wir im Artikel ebenfalls abgebildet haben. Hallo und vielen Dank für den informativen Beitrag. Ich habe es auch einmal selbst versucht ein Terrassendach zu bauen.

Bin jedoch gescheitert und habe mich dann einen Profi gewendet. Der Profi punktet jedoch mit Erfahrung und dem richtigen Werkzeug - und ist in vielen Fällen sicher die bessere Wahl. Leider finde ich diese nicht mehr, haben diese Balkenträger einen speziellen Namen oder sind das Sonderanfertigungen? Theoretisch sollte die von Ihnen angedachte Konstruktion machbar sein. Allerdings ist sie von einigen weiteren Faktoren abhängig, wie zum Beispiel dem Gewicht Ihrer Überdachung oder auch der Zug- oder Traglast des Daches beziehungsweise der genannten Sparren.

In Ihren Bauplänen sollten Sie den entsprechenden Vermerk finden. Eventuell hilft Ihnen ein Anruf bei Ihrem Hausanbieter bereits weiter. Hallo zusammen, erst einmal ein Lob für diese Seite, sehr informativ und fachlich aufgezogen. Nun zu meinem Problem. Ich bin Schreinermeister und möchte mir nun eine Terrassenüberdachung bauen.

Da es sich bei unserem Haus um ein Fertighaus handelt kann ich die Wandpfette natürlich nicht an der Hauswand befestigen, sondern nur an die überstehenden Dachsparren von unten anständig verschraubt, daran sollen die Terrassensparren in Balkenschuhen befestigt werden. Unsere jetzt noch vorhandene Markise [ 6,5m] ist mit U Eisen auch an den Sparren befestigt.

Ist es statthaft die Wandpfette von unten in die Dachsparren zu verschrauben. Über eine Antwort würde ich mich freuen. Wenden Sie sich für nähere Informationen am besten an das zuständige Bauamt — dort erfahren Sie, welche Bauten bei Ihnen genehmigungspflichtig sind und welche nicht. Ok ich frage nochmal An die Dachsparren kann ich nicht ran und gegen die Hauswand geht auch nicht. Meine Dachgeschossdecke ist breiter und ragt über die Terasse rüber Wer sein Terrassendach nicht an der Hauswand befestigen kann - beispielsweise, weil da eine Dämmung vorhanden ist - kann die Konstruktion auch auf dem Dach montieren.

Dafür werden unterhalb der Dachpfannen auf den Dachsparren spezielle Konsolen montiert, auf denen dann die Sparren des Terrassendachs befestigt werden. Dachpfannenhalterung ist hierbei das Suchwort.


Eine Balkonüberdachung selber bauen - mit etwas handwerklichem Geschick kein Problem

haus schweden kaufen

Wer kaum handwerkliche Erfahrung hat, sollte den Bau einem Fachmann überlassen. Doch auch der versierte Heimwerker muss einiges bedenken, will er die Terrassenüberdachung selber bauen. Sind einige Fragen vorab geklärt, geht die Arbeit mit dieser Anleitung leicht von der Hand. Für gewöhnlich entscheiden sich Heimwerker für ein Tragwerk aus Holz und eine Eindeckung mit Kunststoff. Konstruktionen aus Metall mit gläserner Eindeckung bleiben meist dem Fachmann überlassen, weswegen sie in dieser Anleitung auch nicht berücksichtigt werden. Wie führe ich das Tragwerk aus?

Balkonüberdachung selber bauen - Anleitung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten einen Balkon vor Regen oder direkter Sonneneinstrahlung zu schützen. Viele verwenden hierfür einen Sonnenschirm oder eine Markise, welche gegen die Sonne ja auch recht hilfreich sind, doch bei Regen und Wind versagen sie dann meist doch. Wer kaum handwerkliche Erfahrung hat, sollte den Bau einem Fachmann überlassen. Doch auch der versierte Heimwerker muss einiges bedenken, will er die Terrassenüberdachung selber bauen. Sind einige Fragen vorab geklärt, geht die Arbeit mit dieser Anleitung leicht von der Hand.Eine Balkonüberdachung selber bauen. Das auffälligste Merkmal an den meisten Balkonen ist die exponierte Lage an der Fassade. Damit sind sie Wind und Wetter ganzjährig ausgeliefert. Abhilfe schafft hier eine Balkonüberdachung. Jedoch können Sie nicht einfach loslegen. Terrassenüberdachung selber bauen – das Tragwerk. 1. Pfostenfundamente setzen: Fundamentlöcher circa 80 Zentimeter tief ausheben. Bis zur Hälfte mit feinem Kies füllen und diesen verdichten. Entweder fertig gegossene Betonfüße in Boden einlassen oder selbst Betonfüße eingießen/5(92).