Alte türen streichen

alte türen streichen

Hausjournal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Bei vielen Türen handelt es sich um einen Türkörperaufbau mit einer Furnierschicht. Wie herkömmliche und massive Holztüren können Sie furnierte Türen ebenfalls streichen. Dabei sollten Sie jedoch Besonderheiten wie Verarbeitung und Beschaffenheit von den Furnieren beachten. Wer seine persönlichen Wünsche verwirklichen möchte, greift selbst zu Schleifpapier und Pinsel, denn auch wenn eigenhändiges Streichen mit etwas Aufwand verbunden ist, kann sich das Ergebnis durchaus sehen lassen. Der Vorteil liegt dabei nicht nur in der Preisersparnis, Sie können vor allem Farbe und Design individuell auswählen — von der Farbgestaltung über die Türgriffe, bis hin zu den Schlüssellöchern. Und damit Sie gleich loslegen können, haben wir einige Tipps und Ideen für Sie zusammengestellt. Bevor es ans Streichen geht, ist eine gute Vorbereitung notwendig, sodass Sie ein optimales Ergebnis erzielen:. Schrauben Sie zunächst die Türgriffe ab und entfernen Sie grobe Schmutz. Bevor sie erneut mit einem Anstrich oder einem Lack behandelt werden, müssen sie erst einmal von den alten Schichten befreit werden. Meist müssen vor einem Neuanstrich nicht alle der alten Lack- und Farbreste entfernt werden, nur die losen Schichten sind wichtig. Das ist nicht schwierig, meist aber arbeitsintensiv und zeitaufwändig.

Furnierte Türen professionell und sauber streichen

axt beil unterschied

Hausjournal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Gerade bei älteren Zimmertüren handelt es sich zumeist um lackierte Türen, die alle Jahrzehnte einen neuen Anstrich benötigen.

Problematisch sind die Besonderheiten der Türen und explizit das Entfernen alter Farbe. Nachfolgend erhalten Sie daher eine umfassende Anleitung zum Streichen von Zimmertüren.

Gerade in alten Häusern finden sich oft Zimmertüren, die gestrichen bzw. Aber auch moderne Holztüren benötigen von Zeit zu Zeit eine neue Versiegelung. Die Vorarbeiten können jedoch sehr unterschiedlich sein. Gerade auf Zimmertüren, die 50 Jahre und älter sind, finden sich auch unterschiedliche Farb- und Lackprodukte.

Aber auch die Qualität der vorangegangenen Streicharbeiten kann sehr unterschiedlich ausgefallen sein und erfordert unterschiedliche Vorgehensweisen. Aber auch Abbeizen kann die richtige Wahl sein. Gerade, wenn eine Zimmertüre zahlreiche verspielte Kassetten oder Glaseinsätze aufweist. Daneben gibt es dann noch die klassischen Vorbereitungsarbeiten — das Abschleifen der Zimmertüren.

Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, die Türen aus den Angeln zu nehmen und die Schleifarbeiten dann im Freien durchzuführen. Neben einem Schleifklotz und einem Schwingschleifer benötigen Sie dann noch entsprechendes Schleifpapier.

Der erste Schleifgang kann dabei durchaus mit einem Schleifpapier in der Körnung 80 bis erfolgen. Mit jedem weiteren Schleifgang benutzen Sie eine feinere Körnung.

Wenn Ihre Türen akkurat geschliffen sind, können Sie mit dem Streichen beginnen. Die verschiedenen Möglichkeiten, Ihre Zimmertüren vorzubereiten, haben wir Ihnen bereits genannt. Grundsätzlich gilt, dass jede Unebenheit, die Sie mit Ihren Fingern ertasten, später klar und deutlich zu sehen sein wird. Die Türen müssen komplett frei von noch so kleinen Schmutzpartikeln sein.

Nun können Sie Ihre Zimmertüren grundieren. Die Grundierung lassen Sie nach dem Streichen den Herstelleranweisungen entsprechend antrocknen. Jetzt können Sie den Lack bzw. Tragen Sie nie zu viel Farbe auf, da sich ansonsten Laufnasen bilden.

Besser streichen Sie die Zimmertüren in zwei Schichten, dafür aber jede einzelne Schicht entsprechend dünn. Nach dem Auftragen des Farblacks können Sie den ausgehärteten Lack auch noch mit einer schützenden und transparenten Versiegelung streichen. Diese gibt es seidenmatt und hochglänzend.

Mit diesem schützenden Decklack versehen sind selbst hohe Beanspruchungen kein Problem für Ihre Zimmertüren. Es gibt unterschiedliche Farbroller von der langhaarigen Lammflorrolle bis hin zu den unterschiedlichsten Schaumstoffrollen.

Je nachdem, was für eine Farbrolle Sie zum Streichen Ihrer Zimmertüren verwenden, erhalten Sie eine unterschiedliche Oberflächenstruktur. Alternativ dazu können Sie Ihre Zimmertüren aber auch mit einer Farbspritzpistole spritzen. Bauen Renovieren Energie Wohnen Finanzen. Lacke und Farben, die mit Wasser verdünnt werden, sind immer häufiger anzutreffen, da bei herkömmlichen Lacken mit Verdünnung nur noch Restbestände verkauft werden dürfen.

Fehler gefunden? Wir freuen uns über Tipps, was wir verbessern können. Hier weiterlesen Jetzt weiterlesen Türen Holztüren professionell streichen bzw. Weitere Artikel.

War dieser Artikel hilfreich? Ja Nein.


Türen renovieren: Wie Sie richtig streichen

outdoor schrank metall

Wenn alte Türen sichtbare Gebrauchsspuren aufweisen oder einfach nicht mehr schön anzusehen sind, ist es an der Zeit ihnen einen neuen Anstrich zu verpassen. Wie Sie beim Renovieren der alten Türen vorgehen, will ich im Folgenden von der Vorbereitung, über die Grundierung bis hin zum Finish mit Hochglanzlack siehe folgende Abb. In diesem Beispiel will ich die Lackierung von alten Türen und Türstöcken mit einem hochglänzenden Lack demonstrieren. Als Faustregel kann man - in Bezug auf den Glanzgrad von Lacken - sagen, dass hochglänzende Lacke schwieriger zu verarbeiten sind als seidenmatte oder matte Lacke. Der Grund dafür ist, dass man durch die Spiegelungen bei hochglänzenden Lackflächen kleinste Fehler sofort sieht. Seidenmatte oder matte Lacke "verzeihen" kleinere optische Mängel leichter, da sie einen Teil des Lichtes "verschlucken" und damit Unebenheiten oder kleine Lackstörungen weniger sichtbar sind. Diesen Umstand sollte man bereits bei der Wahl des Glanzgrades mit berücksichtigen, d. Menschen mit weniger Erfahrung empfehle ich, eher seidenmatte oder matte Lackierungen zu verwenden.

Alte Türen renovieren – Holztüren streichen und lackieren

Hausjournal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Gerade bei älteren Zimmertüren handelt es sich zumeist um lackierte Türen, die alle Jahrzehnte einen neuen Anstrich benötigen. Problematisch sind die Besonderheiten der Türen und explizit das Entfernen alter Farbe. Nachfolgend erhalten Sie daher eine umfassende Anleitung zum Streichen von Zimmertüren.

.

Türen streichen ist eine Arbeit, die Heimwerker gut selbst übernehmen können – egal, ob die alte Farbe sich löst oder eine Tür einfach eine neue Farbe erhalten. Alte Zimmertüren müssen nicht zwangsläufig erneuert werden, in dieser Anleitung erfahren Sie wie Sie Türen lackieren. Egal ob weiss oder.